Dynamischer Mantel - Neuigkeiten aus dem Inneren der Erde

Die Vermittlung neuer Erkenntnisse für ein breiteres Publikum ist häufig eine Herausforderung für Forschende. Fabio Crameri und sein Team an der ETH Zürich simulierten 2012 die evolutionären Vorgänge im Erdmantel. Die Visualisierung der Daten förderte zwar neue Erkenntnisse zutage; diese konnten aber einem breiteren Publikum nicht vermittelt werden. 

Wie stellst du dir das Erdinnere vor? Geophysikalische Datenvisualisierungen sind farbkodiert und lösen bei den Betrachtenden falsche Assoziationen aus: rote Temperaturwerte könnten etwa als fliessendes Magma gelesen werden. Im tiefen Erdinnern ist es jedoch weder rot noch geschmolzen, sondern grün und grösstenteils fest. Deshalb wird die sichtbare Repräsentation des Erdinnern dem thermischen Datengerüst gegenübergestellt. Inspiriert vom klassischen wissenschaftlichen Poster entstand ein Prototyp für einen Zeitraffer. Dieser kann zur Vermittlung neuen Wissens in einem repräsentativen Universitätsfoyer eingesetzt werden. Hierbei werden verbreitete Vorstellungen zum Erdinnern kritisch hinterfragt. In engem Austausch mit Fabio Crameri ist es nicht nur gelungen, thermische Modelldaten zugänglich zu machen, sondern auch das wahrscheinlich wahre Gesicht des Erdinnern zu visualisieren.


Wissenschaftliches Mentorat: Fabio Crameri
Gestalterisches Mentorat: Michael Stünzi
Grundlagen: Numerisches Temperaturmodell (ETHZ - Institut für Geophysik)